direkt zum Inhalt

Beswingt durchs Leben

Jazz-Liebhaber Rainer Maertens in seinem Garten mit einer seiner sechs Posaunen.

31 Jahre lang war SRH Bigband-Gründer Rainer Maertens Lehrer an der SRH Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd. Im Ruhestand lebt der Bandleader jetzt für seine zweite Leidenschaft: den Jazz.

Das Allerheiligste liegt im Souterrain. Auf 15 Quadratmetern mit Blick auf den Neckar hat sich Rainer Maertens seinen „Jazzkeller“ eingerichtet: Sechs Posaunen glänzen golden auf ihren Ständern. Im Regal über Keyboard und Mischpult stapeln sich Hunderte CDs, darunter die der „ganz Großen“: Count Basie, Miles Davis, Herbie Hancock. „Noch einmal so viele sind in Kisten gepackt“, erzählt ihr stolzer Besitzer. Rainer Maertens war 31 Jahre lang mit Herzblut Lehrer an der SRH Stephen-Haw­king- Schule und will nach seiner Pensionierung in diesem Sommer künftig vor allem eines machen: Musik. „Die SRH hat so viele Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen, da müssen doch ein paar gute Jazzer darunter sein!“, das sagte sich Rainer Maertens im Jahr 2002. Was mit einer vorsichtig formulierten „Wer-hat-Interesse?“- Rundmail und einem Wochenendworkshop auf dem SRH Campus in Heidelberg begann, war die Geburtsstunde der SRH Bigband. Heute ist sie als musikalische Botschafterin der SRH nicht nur Publikumsliebling bei großen Veranstaltungen, sondern wirkt mit einem Repertoire aus allen Bereichen des Jazz und Swing, aber auch Funk und Latin bei vielen Benefizkonzerten mit.

An den Wänden von Maertens’ „Jazzkeller“ hängen Zeitungsausschnitte und Fotos von den ersten Auftritten. „Bei unserer Premiere, dem Neujahrskonzert 2003 in der Heidelberger Stadthalle, wäre ich vor Lampenfieber fast von der Bühne gerutscht“, erinnert sich der 64-Jährige. Gerade ein paar Monate hatten die Musiker zusammen geprobt. Und doch war schon damals der eine oder andere mit von der Partie, der auch heute noch Sound und Gesicht der SRH Bigband prägt. Wie jener Bassposaunist aus Karlsbad, früher im Hauptberuf Ausbilder bei der SRH, der regelmäßig 75 Kilometer fährt, um bei den Proben dabei sein zu können, und der seine selbst gemachten Schupfnudeln zur Stärkung mitbringt. 

Viel rumgekommen

„Musik verbindet einfach! Es gibt nichts Großartigeres als gemeinsam auf der Bühne zu stehen und zu spüren, wie wir das Publikum mitreißen“, beschreibt Rainer Maertens ein Gefühl, das die SRH Bigbandler seit dem ersten „Funkenschlag“ in der Stadthalle Heidelberg weit gebracht hat: Mit Bus und Bahn sind sie quer durch Deutschland getourt, haben in Tschechien und Frankreich gespielt und wurden beim Bigband-Festival in Ungarn zur besten Band gekürt. Sie haben große Bühnen und kleine Jazzkeller zum Swingen gebracht. Und 2006, da waren sie sogar auf Konzertreise in den USA. „Eine Woche im Mutterland des Jazz aufzutreten, das war ein unvergessliches Erlebnis“, schwärmt Maertens.
Dass er für die Rolle des Bandleaders meist die geliebte Posaune gegen den Taktstock tauschen muss, hat er nie bereut. „Wir haben von Anfang an in großer Bigband-Formation gespielt, da braucht es jemanden, der den Laden zusammenhält.“ Der Laden, das sind heute 24 Musiker zwischen 18 und 75 Jahren, von Blechbläsern über Saxofone, Klavier, Schlagzeug und Bass, Percus­sions plus eine Sängerin. Mit vielen SRH Mitarbeitern gestartet, ist das Interesse von außen inzwischen so groß, dass auch immer mehr jazzbegeisterte Externe mitspielen. 
Aus diesen vielen starken Einzelstimmen einen gemeinsamen Sound zu kreieren, dafür hätte es wahrscheinlich keine bessere Besetzung gegeben als Rainer Maertens. „Schon als Kind habe ich mit ein paar Jungs auf der Straße Skiffle-Musik gemacht, bei der das Waschbrett geschlagen und auf dem Kamm geblasen wird“, erzählt der ehemalige Lehrer mit dem kurzen grauen Haar und dem Lausbubenlächeln. Als Teenager rüstete er die musikalischen Basics nach, bekam Unterricht auf Schlagzeug und Posaune. Heute bringt er sich selbst „ein paar Akkorde“ auf dem nussbraunen Klavier seiner Frau bei und spielt die Querflöte einer seiner beiden Töchter.

Aus alt mach neu

Neugierig bleiben und sich auch musikalisch immer wieder neue Herausforderungen suchen: Mit dieser Hingabe an den Jazz hat Rainer Maertens die SRH Bigband geprägt. Viele der 40 Stücke im Repertoire, darunter Klas­siker von Aretha Franklin oder Ray Charles, hat er neu ­interpretiert und arrangiert. Zusätzlich zu den 14-tägigen Proben holt das Orchester zweimal im Jahr Profis wie den musikalischen Leiter der SWR Big Band, Klaus Wagenleiter, für Workshops mit ins Boot.Dass ausgerechnet einer wie Rainer Maertens nicht Musiklehrer wurde, sondern an der SRH Stephen- Hawking-Schule so handfeste Fächer wie Elektrotechnik und Mathematik unterrichtete, klingt überraschend, war für den Diplompädagogen und Sonderschullehrer aber eine ganz bewusste Entscheidung: „Mit den Kindern ­Musik zu machen, wie beispielsweise bei einem Jazzprojekt im Rahmen einer Projektwoche oder in unserem Schul-Bläser-Ensemble, waren unglaubliche Erlebnisse. Aber ich wollte mein Hobby nie zum Beruf machen!“ Bis er mit der Bigband „wieder auf große Tour geht“, hat der Neu-Rentner noch ein paar Pläne in der Faltmappe, in der die Partituren für neue Stücke liegen. Ganz oben: „Uptown Funk“, ein aktueller Song aus den Charts von Bruno Mars und Mark Ronson. Ein junger Trompeter der Bigband hatte die Idee. „Jazz“, sagt Rainer Maertens, und die graublauen Augen lächeln, „Jazz wird auf der ganzen Welt verstanden – und in jedem Alter.“ 

Text Kristina Junker
Foto Annette Mueck

 

 

Die Swings Really Hot Bigband

Nächste Auftritte: 
-  4. Dezember, 20 Uhr, Birdland59, Jazz-Club Ettlingen
- 15. Dezember, 20 Uhr, Kleinkunstkeller Bietigheim 
- 23. Januar 2016, 20 Uhr, zum „Jazzigen Neujahrskonzert“ in der Stadtbücherei Heidelberg

www.srh-bigband.de

Die SRH Stephen-Haw­king-Schule (SHS) wurde 1974 in Neckargemünd nahe Heidelberg als Förderschule gegründet. Seit 1995 werden Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet. Die Schule bietet zehn ver­schiedene Bildungsgänge, die von der Grundschule bis zum Gymnasium reichen.

www.stephenhawkingschule.de

Weitere Artikel "Bildung"

Weitere Artikel aus der Rubrik "Bildung" finden Sie hier

Weitere Artikel "Gesundheit"

Weitere Artikel aus der Rubrik "Gesundheit" finden Sie hier