Neues Denken

Die Führungskräfte der Zukunft:
systemische Denker.

Globalisierung und Digitalisierung verlangen von Führungskräften neues Denken. Was das für die Weiterbildung bedeutet, erklärt Prof. Dr. Ronald Gleich, Dekan der neuen Fakultät EBS Executive School an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden.

Was sind die neuen Herausforderungen für Führungskräfte?

Sie müssen Mitarbeitern als konstruktiver Coach zur Seite stehen. Eine ausgeprägte Anpassungs-, Team-, und Kommunikationsfähigkeit ist notwendig. Es gilt, Herausforderungen ganzheitlich zu durchdringen, was Offenheit für alternative Perspektiven voraussetzt. 

Werden Hierarchien zunehmend flacher?

Organisationen sind zunehmend durch projektähnliche Arbeitsgruppen geprägt, in denen das interdisziplinäre Lösen neuer Herausforderungen mit agilen Managementmethoden oder Design Thinking-Ansätzen erfolgt. Hierarchien treten in den Hintergrund, Entscheidungen sowie Wissen werden dezentralisiert und Freiraum für Flexibilität und Kreativität geschaffen.

Was bringt die Zukunft?

Wir planen Trendstudien unter Führungskräften, um branchen- und rollenspezifische Herausforderungen von heute und morgen zu identifizieren. Nur so kann es gelingen, die notwendigen Fähigkeiten praxisnah zu vermitteln.

Die ungekürzte Version des Fachbeitrags ist erschienen im Frankfurter Allgemeine Personaljournal, Ausgabe 1/2019. 

faz-personaljournal.de 
ebs.edu

« zur Startseite