Wirksame Therapie bei Parkinson

Am SRH Gesundheitszentrum Dobel werden Patienten nach einer Tiefen Hirnstimulation (THS) umfassend betreut.

Zittern, Unbeweglichkeit, Verlangsamung der Bewegungsabläufe sind typische Symptome von Morbus Parkinson. Immer mehr Menschen erkranken daran; in Deutschland sind es aktuell mehr als 350.000. Nicht immer ist eine medikamentöse Behandlung ausreichend. In diesen Fällen kommt die Tiefe Hirnstimulation (THS) zum Einsatz. Feine Elektroden stimulieren das Gehirn mit schwachen hochfrequenten Strömen und normalisieren dadurch weitgehend die Hirnfunktion. Dieses Verfahren ist eines der wirksamsten, um die Symptome bei Bewegungsstörungen zu lindern. Das SRH Gesundheitszentrum Dobel im Nordschwarzwald behandelt als einzige Rehaklinik in der Region Patienten nach einer THS. 

Die anfangs starke Wirkung der Stimulation lässt schnell nach und muss immer wieder individuell angepasst werden. Deshalb bleiben die Patienten in der Regel drei Wochen zur Nachbetreuung in der Klinik. Ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergo- und Psychotherapeuten betreut die Rehabilitanden intensiv: „Wir nehmen uns sehr viel Zeit. Jeder hat nach der THS unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen. Die psychotherapeutische Begleitung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg in ein neues, meist deutlich symptomfreieres Leben“, sagt Dr. Donatus Cyron, Neurochirurg und Oberarzt der Neurologie am SRH Gesundheitszentrum Dobel. Dank des multidisziplinären, individuellen Ansatzes erhält jeder Patient die optimale Rehabilitation und somit die idealen Voraussetzungen, um den Alltag so selbstständig wie möglich zu bewältigen.

gesundheitszentren-nordschwarzwald.de

« zur Startseite